Rückblick: Bürgerbegehren 2005

Die alte StadtbüchereiHeute vor 10 Jahren hat die „Die Offensive für die neue Stadtbücherei Augsburg“  ihr Bürgerbegehren offiziell gestartet. Eine kleine Gruppe Augsburger Bürger hatte sich zusammengetan, um endlich eine Verbesserung der Augsburger Bücherei-Situation zu erkämpfen. Die Gruppe bestand aus Kurt Idrizovic, Horst Thieme, Angelika Hofmockel, Klaus Döderlein, Winfried Hierdeis und Dr. Ulrich Hohoff – die dann später auch den Freundeskreis der Neuen Stadtbücherei gründeten. Die Aktion war ein voller Erfolg: Innerhalb weniger Wochen wurden knapp 14.000 Unterschriften gesammelt und die Stadtregierung beschloss, eine neue Stadtbücherei zu bauen!

Lesen Sie heute noch einmal nach, wie es zu der heutigen Stadtbücherei am Ernst-Reuter-Platz gekommen ist!

Auf der damalige Seite des Bürgerbegehrens wurde der Fortschritt dokumentiert. Sie können noch heute die Berichte von vor 10 Jahren nachlesen: www.neuestadtbuecherei.de/buergerbegehren

Während des Bürgerbegehrens entstanden auch viele Vorschläge für Umbauten oder Umsiedlungen der Stadtbücherei zu anderen Orten: zum Beispiel zum Ulrichsbau (Bericht/Entwurf), in die Komödie (Bericht/Entwurf) oder auch in die Ludwigspassage (Entwurf).

Auf der Presse-Seite finden Sie alle Artikel zu dem Thema.

Dieser Artikel wurde in der Kategorie Nachrichten, Verein veröffentlicht. Bookmark des Artikels.