Die Bibliotheken in Augsburg: Dienstleister und Problemlöser bei der Stadtentwicklung?

IMG_0802

Bibliotheken und Büchereien sind die besucherstärksten Kultur- und Bildungseinrichtungen in Deutschland. Als Kultur- und Lernorte, Wissens- und Kompetenzvermittler, aber auch als moderne Dienstleister kommt ihnen in den Städten eine Schlüsselfunktion zu. Jeder zehnte Augsburger nutzt die Neue Stadtbücherei am Ernst-Reuter-Platz seit ihrer Eröffnung im Jahr 2009. Sie ist mittlerweile mit 460 000 Besuchern (pro Jahr!) eine der besucherstärksten Einrichtungen in Augsburg. Im Januar 2016 konnten Direktor Manfred Lutzenberger und Bildungsreferent Hermann Köhler den dreimillionsten Besucher in der Zentrale begrüßen.

Die drei weiteren Bibliotheken der Stadt Augsburg ziehen mit: Die Staats- und Stadtbibliothek an der Schaezlerstraße, die Uni-Bibliothek auf dem Campus und die Bibliothek der Hochschule an der Baumgartnerstraße punkten mit attraktiven Öffnungszeiten, Veranstaltungen, modernen Medien und entsprechender Aufenthaltsqualität.

Trotzdem gilt es, die Bibliothekslandschaft der Stadt noch mehr in der Stadtgesellschaft zu verankern, fit zu machen für die Herausforderungen einer Großstadt, die Stärken für die Bürger noch mehr ins Gespräch zu bringen. Die Bibliotheken als Problemlöser der Kommune, geht das? Wie können die Bibliotheken ihr Profil schärfen, sich vernetzen, die Wissensversorgung für die nächsten Jahre sichern? Welche Potentiale werden benötigt und wie wichtig sind Bibliotheken für die Stadtgesellschaft? Ändern sich die Zielgruppen und was bedeutet das für die Politik?

Der Presseclub Augsburg und die Freunde der Neuen Stadtbücherei hatte am 10. März zu diesem Thema einen der kompetentesten Spezialisten für Bibliotheksentwicklung eingeladen: Den ehemaligen Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek in München, Dr. Rolf Griebel. Seine Gesprächspartner an diesem Abend waren Angelika Hofmockel-Orth (Leiterin Hochschul-Bibliothek), Manfred Lutzenberger (Leiter Neue Stadtbücherei), Dr. Reinhard Laube (Leiter Staats- und Stadtbibliothek) und Dr. Ulrich Hohoff (Leiter Uni-Bibliothek) sowie für die Freunde der Neuen Stadtbücherei Kurt Idrizovic.

Einen ausführlicheren Bericht zu dem Abend hat Alois Knoller in der Augsburger Allgemeinen (PDF) verfasst.

Dieser Artikel wurde in der Kategorie Veranstaltung, Verein veröffentlicht. Bookmark des Artikels.